Anke Schmidbauer

1. Vorsitzende

Sebastian Morgenroth

stellv. Vorsitzender

Kerstin Eckstein

Kassenwartin

Manuela Mölter

Schriftführerin

Über uns

1.Karate-Dojo Untermerzbach 1975 e.V.

Wie alles begann...

Das Karate-Dojo Untermerzbach 1975 e.V. wurde am 31. Januar 1975 unter der Leitung von Dietmar Renner, damaliger Gelbgurt, im Vereinslokal Hunneneiche in Untermerzbach gegründet. Weitere Gründungsmitglieder waren:

Horst Morgenroth (2. Vorstand)
Karin Renner (Kassiererin)
Peter Kachelmaier
Klaus Malcharek
Günter Edling
Walter Fischer
Willi Bittel
Eva Greiff (Schriftführerin)

Die ersten Trainingsstunden fanden im Nembachsaal – fast heimlich – statt. Wusste doch keiner, was ihn erwartete. Das Dorf hatte Ohren und erfuhr natürlich von den "geheimen Übungsstunden" im Vereinszimmer der Gastwirtschaft Schramm. Erste Demonstrationen wurden abgehalten, um die Bevölkerung zu besänftigen und die hochinteressante Sportart vorzuführen.

Anfang der 70er Jahre haben sich ein paar Neugierige zusammengefunden, um Karate auszuprobieren. Dr. Henry Seufferlein, Zahnarzt, vertretungsweise in Untermerzbach und Gelbgurt, brachte die Idee dieser außergewöhnlichen Sportart mit.

Sofort fanden sich neue Interessierte, die am Training teilnehmen wollten. Man durfte dann in der Gymnastikhalle der Schule in Untermerzbach trainieren. Damals probierten ca. 12-15 junge Erwachsene Karate aus. Durch Umzug von Dr. Seufferlein nach Ebern zog auch der Verein mit und nannte sich "Untermerzbach-Ebern". Den Merzbachern gefiel die Fahrerei nicht und man machte sich Gedanken über eine Rückkehr,wollte man doch in Untermerzbach bleiben.

Nach Zusage von Horst Richard Zettner aus Bamberg, 3. Dan und Vize-Europameister im Karate, uns beim Training zu unterstützen, war der Entschluss endgültig gefasst, sich selbständig zu machen.

Mitglieder

Erfolge

Trainer