2019-06-29 Funakoshi-Cup

von Kristin Morgenroth
in Blog
Zugriffe: 160

Beim alljährlichen Funakoshi-Cup in Lauf an der Pegnitz waren auch in diesem Jahr wieder sieben Sportler aus Untermerzbach vertreten, die sich zusammen mit Trainer Andi Schmitt auf den Weg machten.

Als erste durfte Stella Gemmer auf die Wettkampfmatte. In den Kategorien Kinder A+28kg  und in der Allkategorie, hier wird unabhängig von Gewicht und Größe gekämpft, ließ sie sich aufstellen. In der Gewichtsklasse legte Sie einen gut vorbereiteten Kampf hin und sicherte sich mit einem Ergebnis von 6:2 glorreich den ersten Platz. In der Allkategorie schaffte Sie es nach zwei Niederlagen dennoch, sich in Ihrem dritten Kampf mit 3:0 den dritten Platz zu sichern. Jannik Dinkel ging ebenfalls in seiner Gewichtsklasse sowie Allkategorie an den Start. In beiden Disziplinen erreichte er jeweils den dritten Platz. Außerdem erkämpfte er sich mit dem Jugendteam-Mixed Platz zwei auf dem Turnier. Mia Schnabel startete eindrucksvoll in Ihrer Gewichtsklasse Schüler A-42kg und gewann den ersten Kampf mit 6:0. Im Anschluss konnte sie sich aber vorerst nicht durchsetzen, holte sich aber in der Trostrunde immerhin den fünften Platz. Die Allkategorie lag ihr an diesem Wettkampftag wohl besser, denn hier gewann Sie ebenfalls den ersten Kampf, und sicherte sich im Finale die Silbermedaille. Mira Schnabel ergatterte sich sowohl in der Gewichtsklasse Schüler B+30kg als auch in der Allkategorie jeweils die Bronzemedaille. Selina Schneider schaffte es in Ihrer Gewichtsklasse, den ersten Kampf mit 5:0 Punkten und den zweiten Kampf mit 3:0 jeweils klar für sich zu entscheiden. Im Finale traf sie auf eine Trainingskollegin aus dem Bayernkader. Da dieser Kampf regulär 0:0 ausging, stand der Kampfrichterentscheid an. Dieser fiel zugunsten Ihrer Teamkollegin aus, bescherte Selina aber dennoch den zweiten Platz in der Gewichtsklasse Schüler A-42kg. In der Allkategorie holte Sie sich Bronze, und mit dem Jugendteam-Mixed durfte Sie sich nochmals Silber auf dem Siegespodest abholen. Als reines Mädchenteam schafften es Mia und Mira Schnabel sowie Selina Schneider nochmals, Bronze für Untermerzbach zu holen. Patrick Schneider konnte in den Einzelkategorien leider keinen Kampf für sich entscheiden, holte aber mit dem Team der Leistungsklasse vom Funakoshi auf zusammen den dritten Platz. Nadine Firnstein schloss sich dem Bronzesegen an und ergatterte sowohl in Ihrer Gewichtsklasse als auch in der Allkategorie Platz drei auf dem Funakoshi-Cup.

So konnte Trainer Andi Schmitt stolz auf seine Sportler sein, und mit reichlich Medaillen im Gepäck den Heimweg antreten.

Leave your comments

Comments

  • No comments found